Philosophie

Meine Denkweise und Philosophie besagt, dass unsere Seelen auf die Erde gekommen sind, um menschliche Erfahrungen zu machen. Um Emotionen wie Liebe, Vertrauen, Freude, Wut, Angst, Hass und Euphorie zu fühlen, so wie man es nur hier als Mensch erfahren kann. Einmal hier im Körper inkarniert, vergessen wir, was eigentlich der ursprüngliche Plan war.

Wir vergessen, was wir vergessen haben und fangen an, die Rolle, in die wir hineingeboren wurden zu leben und zu akzeptieren. Mit allem, was dazu gehört.

Nur das Beste

Oft geht der Stress innerhalb der Familie schon los. Alle wollen eigentlich nur das Beste für das kleine Kind. Gleichzeitig muss es aber angepasst sein. So wie es die Familie erwartet. Innerhalb der Familien ist es dann oft schon so eingeklemmt, weil die Eltern und Grosseltern ihre eigenen engen Vorstellungen haben, um auch der Gesellschaft gerecht werden. So ist es dem Kind schon im jungen Alter unmöglich, allem gerecht zu werden.

Kommen dann noch Talente zum Vorschein, die nicht akzeptiert werden, so können Blockaden entstehen, die uns bis ins Erwachsenenalter begleiten. Auch der Eintritt in die Schule und später die Ausbildung in die Arbeitswelt, bringen ganz viele Erfahrungen mit sich, die uns ein Leben lang prägen.

Energetische Wesen

Dass wir geistige Wesen sind, die mit allem, was uns umgibt, energetisch verbunden sind, nehmen die meisten in ihrem materiellen Alltag nicht mehr wahr.

Wir haben vergessen, dass wir uns den Schwierigkeitsgrad und die Aufgaben und Erfahrungen dieses Lebens selbst gestellt haben. Unseren Handlungen der Vergangenheit schafften unser aktuelles Leben. Wir sind diejenigen, die im Jetzt – in jeder Sekunde, die verstreicht – die Möglichkeit haben, die Ursache für das Leben der Zukunft so zu setzen, dass es dem entspricht, was wir uns wünschen oder dass es zumindest erträglicher macht als das, was wir im Jetzt oft empfinden.

7 Chakra Meditation

Erfahrungen

Meine Erfahrungen der Vergangenheit waren Angst, Panikattacken, Tinnitus und daraus resultierende Schlaflosigkeit, ständige Müdigkeit, Schmerzen im Körper und Überforderung. Das Leben war ab einem gewissen Punkt so anstrengend, dass ich ernsthaft mit dem Gedanken spielte, meinem Leben ein frühzeitiges Ende zu setzten.

Dank meiner verständnisvollen Familie, und meiner Frau Seljimka die mich voll unterstützt, und mir immer wieder motivierende Videos auf YouTube zukommen liess, fand ich den Zugang zu Menschen wie Robert Betz, Stephan Meier, Kurt Tepperwein, Dieter Lange, Dr. Rüdiger Dahlke, und dem Musiker Marc Rebillet. Sie sind den unkonventionellen Weg schon vor mir gegangen und haben mich inspiriert, nicht aufzugeben. 

Schwierige Aufgaben

Wir stellen uns in unseren Leben selbst Aufgaben, die wirklich sehr schwer und besonders herausfordernd sein können. Manch einer wird sagen, dass es gar nicht sein kann, dass ich mir diese Aufgabe und dieses Leben freiwillig aufgeladen habe. Die Menschen unterteilen die Erfahrungen immer in gut und schlecht und möchten am liebsten immer nur schöne Erfahrungen machen.

Dabei vergessen wir, dass die schlechten Erfahrungen auch dazu gehören und wir oft von ihnen am meisten profitieren. Dass es neutral betrachtet, einfach Erfahrung sind. Erfahrungen, die man so nur auf der Erde in einem menschlichen Körper machen kann.
Chaos

Die Heilung

Im Basis-Workshop von Stephan Meier wurde mir gelehrt, wie ich mich ganz einfach mit meinem Herzen verbinden kann. Um Energieblockaden zu lösen und so auf den Grund meiner (Leidens-) Geschichte zu kommen.  So konnte ich der Angst und den Panikattacken begegnen und ihnen ein Ende setzen.

Ich konnte hinter den Vorhang der Dunkelheit blicken und verstand, weshalb ich diese Erfahrung machen wollte. Dabei geschah die Heilung einfach durch Präsenz im Herzen. Durch Fühlen und Hingabe, frei von Wollen und Wertung, jenseits von Technik und Methodik. Die Heilung geschah einfach, in dem ich mich in meinem Herzen öffnete und mich von der Angst berühren liess.

Mr_Myiagi_Flex42_Graffiti

Heute

Heute bin ich dem Leben und diesen Erfahrungen einfach nur dankbar, dass ich da durchgegangen bin, um rückblickend zu verstehen, dass es zwar schwierig war, aber dass ich diese Erfahrung so wollte und es mich um einiges weitergebracht hat.

Hier und jetzt beruhigt mich das für die zukünftigen Erfahrungen, die kommen werden. Mögen diese auch noch so hart sein, weiss ich nun, dass es sich einfach um weitere Erfahrungen handelt und dass es aus der Dunkelheit immer einen Weg herausgeben wird.

Frederic in der Herzverbindung, im Schneidersitz rotes T-Shirt

Coaching

Meine Erfahrung und Hilfestellung gebe ich in Einzel- und Individual-Coaching dankbar weiter.

Bei der Fernheilung lasse ich meine Herzenergie gezielt dorthin fliessen wo sie gebraucht und gewünscht wird.

Das Logo für die Dein-Herz Bewegung
Das Logo Dein-Herz Logo mit rotem Herz